Dualstudentin für Musikvermittlung in sozialer Arbeit, Musikalische Leitung

Schwerpunkte der Arbeit: Organisation & Planung, Musikalische Angebote der Früherziehung, Musik-Vorschularbeit, gemeinsamer musikalischer Wochenausklang (jeden Freitag 10:00-10:30), Koordination des Musikteams, Reflexionsarbeit & offenes Musikangebot (Do/Fr)

Lernmethoden: Um auf eine spätere Musikalische Laufbahn bestmöglich vorzubereiten, möchte ich herausfinden, wo die besondere Stärken liegen, an den individuellen Fähigkeiten ansetzen und die Kinder durch meine Begeisterung am Musizieren fordern, aber nicht überfordern.
In meinen Angeboten begleitet mich deshalb immer eine ca. 50cm große Living-Puppet. Das ist eine Handpuppe, die durch Bewegung von Mund und Armen zum Leben erweckt und für die Kinder ein elementarer Bestandteil meines Musikunterrichts ist. Ihr Name ist „Lucy“ und sie freut sich immer über musik-begeisterte Kinder.
Prinzipiell arbeite ich in meiner Vermittlung sehr viel mit Bildkarten, Geschichten und Materialien, die den Kindern das Verständnis vereinfachen. Tiere und Farben helfen uns beim Noten lernen, Geschichten machen aus dem Stimmtraining ein spannendes Spiel und einfache Walnüsse werden zu Instrumenten. Eine kreative Umsetzung der Angebote stellt für mich die zentrale Voraussetzung dar und ich lade die Kinder ein, auch selbst kreativ zu werden, Ideen einzubringen oder auch einfach mal etwas Neues auszuprobieren.

Lernziel: Mir ist wichtig, dass die Kinder durch viele Musikerfahrungen ihre eigenen musikalischen Vorlieben entwickeln können und die Freude am Musizieren dabei immer im Vordergrund steht.